Mittwoch, 15. November 2017

Ausstellung in Diessen

ESSO - Martin Gensbaur (2017)

Tankstellen basta !
27.11. 2017
Maurerhansl in Dießen

Zum letzten  Mal  in  diesem  Jahr  und  wohl  zum  letzten  Mal  an  einem  Montag  lädt  der  Dießener Heimatverein am 27. November um 20 Uhr in den Maurerhansl in der Johannisstraße 7 zu „Goys Letzte Montage“ ein. Anlass ist das Erscheinen der vierten Ausgabe der Dießener Schriftenreihe DAS KUNSTFENSTER, zu der Sebastian Goy einen Text in 10 Teilen mit dem Titel „Tankstellen Basta“ beiträgt. Der  Dießener  Maler  Martin  Gensbaur gibt  eine  Einführung  in  seine Serie der Tankstellenbilder, die seit 2009 in loser Folge entsteht und am Freitag, 1. Dezember um 19.30 Uhr im Kunstfenster eröffnet wird. Nach  einer  Lesung mit  der Schauspielerin Elisabeth  Günther  und dem Autor Sebastian Goy gibt es noch Gelegenheit für ein Gespräch mit dem Künstler und dem Autor.

DAS KUNSTFENSTER Nr.4, Scaneg Verlag, München, ISBN 978-3-89235-244-0,
15 Vorzugsausgaben mit einer handsignierten Ölskizze „Campogalliano“ von Martin Gensbaur.Goys Letzte Montage, Maurerhansl, Johannisstr. 7, Dießen, Montag, 27. November, 20 Uhr 

Kunstfenster  Gensbaur,  
Hofmark  13,  Dießen  /  geöffnet  an  den  Wochenenden  3./4.12.  und 9./10.12., jeweils von 16 bis 19 Uhr. Eröffnung: Freitag, 1.12., um 19 Uhr weitere Infos:Tel.: 08807/948088/ kunstfenster@gmail.com/ www.kunstfenster-diessen.de/ www.letzte-montage.jimdo.com

Sonntag, 5. November 2017

Stadtmuseum Weilheim


Transparent
28.10 - 3.12. 2017

Gemeinschaftsausstellung
Kunstforum Weilheim

Transparenz (von lateinisch trans „(hin)durch“ und (ap)parere „sich zeigen, scheinen“) ist in der Physik die Fähigkeit von Materie, elektromagnetische Wellen durchzulassen (Transmission). Im Alltag wird der Begriff meist auf Licht, den für den Menschen sichtbaren Spektralbereich elektromagnetischer Strahlung, bezogen.


Wie man in der Erklärung des Begriffs erkennen kann, ist TRANSPARENZ oder TRANSPARENT ein weit reichender Begriff, der auch in der Thematisierung der künstlerischen Umsetzung viele Möglichkeiten bietet, ob jetzt in der Malerei oder der Photokunst oder einer stofflichen Umsetzung bei Bildhauern und Objektkünstlern.


Laudatio von Herrn Andreas Bretting ist online.

Stadtmuseum Weilheim
Marienplatz 1
82362 Weilheim

Samstag, 4. November 2017

Blaues Haus - Diessen

Versinken im Blau - HeideKarin Konwalinka (2017)

KUNST IM BLAUEN HAUS
>>Blau II<<

Künstler vom Ammersee
zeigen ihre Werke
4. - 20.11.2017
Mi-So, 10 - 18 Uhr

Prinz-Ludwig-Str. 23
86911 Diessen am Ammersee

Freitag, 3. November 2017

Sonntag, 29. Oktober 2017

Studio Rose - Schondorf


Klang - Ryhtmus - Stille
SO : 29. Oktober von 12-18 Uhr


Wer die großartige Ausstellung der sympathischen Münchner Malerin und Komponistin Lea Jade noch nicht besucht hat, sollte die heutige, letzte Gelegenheit dazu nützen, denn die Künstlerin hat durch ihre gelungene Hängung das Studio Rose in eine bildhaft, musikalisch-sinnliche Wohlfühloase verwandelt. 


Bereits die abwechslungsreiche Vernissage beinhaltete neben den Bildern auch eine Performance des talentierten Tänzers Ugur Uzaroglu zu ihrem gemalten Kunstwerk "Les Ondes Orientales". Die Laudatio durch die Bernrieder Künstlerin Katrin Bach brachte zudem neue, interessante Aspekte über die Synästhesie zutage, denn wenn die Malerin Lea Jade Klänge hört sieht sie Farben, die sie in mehreren Schichten mit einer tänzerischen Leichtigkeit auf die Leinwand zaubert. Abgerundet wurde der Abend durch zwei Eigenkompositionen, die die Künstlerin live am Flügel vortrug.


Ihre gefälligen Bilder zeugen von einer großen, künstlerischen Selbstsicherheit auch komplexe Klangbilder in visuelle, räumliche Tiefe umzusetzen. Es handelt sich um farbenfroh-hintergründige Acrylbilder mit Pigmentauftrag, in die man lange versinken kann. So schrieb ein Besucher, der von einem Bild besonders emotional angesprochen wurde ins Gästebuch, dass er dankbar sei nach 55 Jahren den Zugang zur Bildenden Kunst gefunden zu haben.

Vorbildhaft war die professionelle Präsentation zum einen in maßgeschneiderten Rahmen und zum anderen mit Einsatz von bereitgestellten Medien wie MP3-Player und iPad. In einem Video konnte die Künstlerin somit ihr handwerkliches Geschick und ihre ausdauernde Arbeitsweise offenlegen. Die Besucher werden angehalten beim Betrachten der Bilder die dazugehörige Musik per Kopfhörer mitzuhören. So wird der Besuch zu einem doppelten Genuss, das zum längeren Verweilen und einem anschließenden anregenden Gespräch mit der anwesenden Künstlerin einlädt.


Interessant war es zu erfahren, dass die Malerin auch Auftragsarbeiten zu einem individuellen Lieblingsmusikstück gerne annimmt und auch als Pianistin für private Feiern oder öffentliche Auftritte engagiert werden kann.

Gespannt kann man über die kommenden Ausstellungen der Künstlerin Lea Jade sein, wie sie im Januar 2018 Kunst, Musik und Tanz nun in der Säulenhalle in Landsberg und dann im Oktober in Berg am Starnberger See weiterentwickeln und mit neuen Tänzen und Tänzern präsentieren wird.



Studio Rose
Bahnhofsstr. 35
86938 Schondorf

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Studio Rose - Video

Video von Leopold Ploner


Klang - Ryhtmus - Stille

Ausstellung noch am
SA/SO : 28./29. Oktober von 12-18 Uhr

Studio Rose
Bahnhofsstr. 35
86938 Schondorf

Montag, 23. Oktober 2017

Galerie Kunstforum - Weilheim

Walter Bachmann und Thorsten Fuhrmann

Alles muss raus

Liebe Kunstinteressierte,

gern möchte ich Sie zu dem besonderen Abschluss meiner Ausstellung 
in der Galerie Kunstforum, Obere Stadt 8, 82362 Weilheim, einladen:

Die Ausstellung „the artist is present“ in der Galerie Kunstforum endet nun mit „Alles muss raus“. 
Die Künstler Walter DADANAUTIK Bachmann, Jürgen Oliver Blank und Thorsten Fuhrmann präsentieren Fotografien, Collagen, Monotypien, Gemälde und mehr, 
bei denen die Besucher selbst den Preis bestimmen können.
Geöffnet von 26. - 28.10. jeweils von 14 - 19 Uhr.

Ich freue mich auf Ihren Besuch ! 

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Fuhrmann

Sonntag, 22. Oktober 2017

Galerie Starnberger See






W E L L E N R I T T
Portraits & Stadt-Land-Schaften

7. Oktober bis 18. November 2017

Galerie Starnberger See

Weylerstraße 6
82340 Feldafing

Öffnungszeiten : Sa 11 - 14 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung


Freitag, 20. Oktober 2017

Studio Rose - Schondorf


Vernissage: Freitag, 20. Oktober ab 19 Uhr
Einführung: Katrin Bach

„Höhepunkt der Ausstellungseröffnung am 20. Oktober ist
die tänzerische Umsetzung eines Klangbildes von einem jungen,
sehr begabten Tänzer: Ugur Uzaroglu.
Ein weiterer Programmpunkt ist mein Vortrag einer
Eigenkomposition, die ich malerisch umgesetzt habe.“

Ausstellung:
SA/SO: 21./22. und 28./29. Oktober von 12-18 Uhr

„In dieser Klangbilder-Ausstellung zeige ich meine
großformatigen Gemälde, die ich zu Jazz-, Klassik-
und elektronischer Musik gemalt habe.
Die Ausstellung trägt den Titel ‘Klang Rhythmus Stille’.
Wie der Titel bereits ankündigt, zeige ich einige Klangbilder,
aber auch Bilder der Stille.“
Lea Jade

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Galerie Kunstforum IV - Walter DADANAUTIK Bachmann



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich darf Sie auf die nächste Aktion im Kunstforum Weilheim hinweisen.
Vom 19. - 21.10. arbeitet der Künstler mit Thorsten Fuhrmann 
in der Galerie Kunstforum in Weilheim. 

Mit wenig Aufwand kann man zum Werk von 
Walter DADANAUTIK Bachmann beitragen. 

Ich zitiere aus dem Anschreiben:
> > Wenn ihr (...) Besucher & Passanten auffordert ausgeschnittene
> > Worte in die Galerie mitzubringen, oder dort zu hinterlegen, dann
> > werd' ich ab Donnerstag diese mitverarbeiten.Das können so
> > raffinierte Worte sein, wie Frühbucherrabatt, oder
> > Müllverklappung, oder auch so etwas simpel-geschmeidiges wie
> > "entseelt", "flachgelegt", oder "auferstanden", oder einfach
> > "Dasein","ausverkauft“. 
> >  Gruss
> > Walter/DADANAUTIK

Samstag, 14. Oktober 2017

Galerie Kunstforum III - Jürgen Oliver Blank


the artist is present

JOB CENTER
Kunstperformance

Galerie Kunstforum - Weilheim
Sa, 14.10.2017, 14 -19 Uhr

Montag, 9. Oktober 2017

Kunstfenster Diessen

"Scharnitz_17_1", Öl /Lwd., 54 cm x 65 cm - Martin Gensbaur (2017)

Das Kunstfenster zeigt Scharnitz

Kunstfenster Gensbaur
Hofmark 13, Dießen / 8.–22. Oktober

Im Oktober gibt das Kunstfenster den Blick frei in die enge Welt der Transitzone zwischen Bayern und Tirol. Neue Arbeiten des Dießener Malers Martin Gensbaur zeigen Ausschnitte aus der unmittelbaren Umgebung des Bahnhofs von Scharnitz. Jäh fallen die steilen Hänge des Karwendels auf den Talgrund. Dazwischen eingeklemmt stehen ehemaligeWohngebäude des Zolls, überschnitten von den Masten und Drähten der Bahnlinie. Etwas abseitsliegt ein Einfamilienhaus, vor wenigen Jahren neu gebaut und schon wieder verlassen. In diese karge, hochgelegene Welt fällt das Licht hart. Wo es auftrifft, leuchtet es scharf aus und blendet wie von einem Brennspiegel fokussiert. Die Schattenseiten erscheinen umso dunkler. Solche Gegensätze verleihen der scheinbaren Bedeutungslosigkeit der Motive eine sonderbare Dramatik. 

Sonntag, 8. Oktober 2017

Galerie Kunstforum II - Karl Rudi Domidian


the artist is present


Galerie Kunstforum - Weilheim
5. - 28.10.2017 ; Di - Sa 14 -19 Uhr

"Ich komme mit leeren Hände, ich gehe mit leeren Händen, dazwischen ist Kunst" lautet das künstlerische Lebensmotto des aus Bad Kreuznach stammenden und in Sigmaringen lebenden Performance- und LandArt Künstlers Karl Rudi Domidian. In der Galerie Kunstforum stellt der unter seinem Künstlernamen Hundefänger krd bekannte Künstler drei Serien seiner Arbeiten als Fotografienstreifen aus und ist somit die gesamte Woche lang virtuell präsent.

Samstag, 7. Oktober 2017

Galerie Kunstforum I - Thorsten Fuhrmann


the artist is present

Galerie Kunstforum - Weilheim
5. - 28.10.2017 ; Di - Sa 14 -19 Uhr

In seinen Ausstellungen kombiniert der Huglfinger Künstler Thorsten Fuhrmann verschiedene künstlerische Aspekte unter mehreren Themen. In der Galerie Kunstforum sind es zum einen schwarz-weiss Bilder, die in Kontrast zu bunten Streifenbildern stehen. Das Schaufenster wird für eine Performance verwendet und im Rückraum gibt der Künstler Einblick in seine neuen Collagen und mit kreativ gestalteten Postkarten in sein großes Steckenpferd, der Mail-Art.


Das Schaufenster steht im Zeichen seiner Weiss- und Schwarzbierperformance. Es stehen sich volle Bierflaschenlegionen wie in einem militärischen Strategiespiel gruppiert gegenüber. Den Besuchern wird somit Freibier angeboten wobei er nach dem Austrinken selbst bestimmt vohin nun die "gefallene Flasche" in der Auslage hingelegt werden soll. Somit werden die Besucher den Kunstraum Zug um Zug in ein bewegtes Schaufenster verwandeln. Und jede Woche wird die Ausstellung mit Arbeiten befreundeter Künstler dynamisch erweitert. In der ersten Woche ist dies der Performace- und LandArt Künstler Karl Rudi Domidian, mit dem Künstlernamen Hundefänger KDR, aus Sigmaringen


Zudem werden die Besucher gebeten den anwesenden Künstler mit farbigen Bändern zu bekleben. Somit ist dem studierten Kunsthistoriker wiederum gelungen das Publikum zu spontanen Kunstaktionen zu motivieren und ihrer eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen. Die pädagogische Wirkung seiner wechselseitigen Performances, die den Künstler in Jedermann wecken soll, können nicht genug gelobt werden. Somit soll dem breiten Publikum die Berührungsangst mit der Kunst genommen werden, damit sich die Einheimischen in Zukunft ungezwungen in eine Galerie trauen. Diese außergewöhnliche Idee der TapeArt entzückte natürlich auch die Vorsitzende des Kunstforums Weilheim Susanne Dimpfl-Kohler und sorgte bei allen mitwirkenden Besuchern für gute Laune.